Link auf www.qvnia.de
 



Zuhause im Elisabeth Diakoniewerk

Schachspieler

Das Elisabeth Diakoniewerk befindet sich im Berliner Norden, im Stadtbezirk Pankow, Ortsteil Niederschönhausen, in sehr ruhiger, grüner Lage.
Die beiden Häuser, das Dorotheahaus und das Haus Immanuel, sind eingebettet in eine schöne grüne Oase, die zum Spazierengehen und Verweilen einlädt. Der behindertengerecht gestaltete Park bietet mit den vielen Rückzugsmöglichkeiten und einem kleinen Tiergehege Entspannungs- und Erholungsmöglichkeiten für die Menschen, die in unserer Einrichtung leben oder hier zu Gast sind.
Wichtig ist uns, den Lebensalltag durch Veranstaltungen, Feste, Konzerte, Gesprächsrunden, Andachten, Gottesdienste und verschiedene Beschäftigungsangebote individuell zu bereichern. Musik hat in der Einrichtung einen besonders hohen Stellenwert.

Wir gestalten ein Leben in Geborgenheit mit liebevoller Zuwendung in einer diakonischen Einrichtung.

Angebote

Pflegewohnen
Für pflegebedürftige Menschen gibt es im Haus Immanuel und im Dorotheahaus ein Wohnangebot mit vollstationärer Betreuung rund um die Uhr. Hier werden 120 Plätze in Einzel- und Doppelzimmern vorgehalten. Dazu gehört auch ein Wohnbereich für Menschen mit Demenzerkrankung, in dem nach einem besonderen, gerade für diese Personengruppe geeigneten Konzept gearbeitet wird.

Tagesspflege
Für hilfsbedürftige Menschen bieten wir die Tagespflege an. Die eigene Wohnung mit all ihren Erinnerungen bleibt für den Betreuten erhalten. Mit einem Fahrdienst wird er in die Tagespflege gebracht, tagsüber betreut und am Nachmittag wieder nach Hause gefahren.

Kurzzeitpflege
Die Pflege auf Zeit bietet sich an, wenn beispielsweise nach einem Krankenhausaufenthalt ein selbstständiges Leben zu Hause noch nicht möglich ist oder die häusliche Pflege durch Krankheit oder Urlaub der Pflegeperson zeitlich begrenzt ausfällt.

Elisabeth Hospizdienst
Der ambulante Hospizdienst des Elisabeth Diakoniewerkes Niederschönhausen bietet unseren Bewohnern, Gästen und ihren Nahestehenden Beratung bzw. Sterbe- und Trauerbegleitung im Diakoniewerk, aber auch im ambulanten Bereich (zu Hause oder im Krankenhaus) an. Damit bis zuletzt ein Leben und ein Abschiednehmen in vertrauter Umgebung möglich bleiben kann.
Wir gestalten den letzten Lebensabschnitt eines Menschen in einer begleitenden und tröstenden Atmosphäre.

Service

In der hauseigenen Küche werden alle Mahlzeiten frisch zubereitet. Sie können in einem zentral gelegenen Speisesaal eingenommen werden oder auch individuell in den einzelnen Bereichen der Einrichtung. Eine Cafeteria und ein Friseur gehören zum Leistungsspektrum dazu. Diese Angebote können auch Menschen, die nicht in der Einrichtung wohnen oder versorgt werden, wahrnehmen.
Medizinische Fußpflegedienste besuchen regelmäßig die Einrichtung und bieten ihre Leistungen an.
Haus- und fachärztliche Betreuung sowie Therapeutenbesuche nach Ihrer Wahl sind in der Einrichtung sichergestellt.

Pflege und Begleitung

Bei der Pflege und Betreuung der in unserer Einrichtung lebenden Bewohner und Gäste orientieren wir uns an ihren individuellen Bedürfnissen und Gewohnheiten.
Die Arbeit der einzelnen Teams dient der Erhaltung und Wiederherstellung der Eigenständigkeit und der Förderung der Selbstständigkeit unserer Bewohner und Gäste.

Der Förderkreis des Diakoniewerkes
Der Förderkreis des Diakoniewerkes Niederschönhausen e.V. unterstützt die Arbeit im Diakoniewerk. Ziel des Vereins ist es, den Bewohnern und Gästen mehr Teilhabe am Leben zu ermöglichen. So werden beispielsweise Tagesausflüge oder Musikveranstaltungen finanziert. Ebenfalls fördert der Verein den Hospizdienst des Diakoniewerkes.

Auf einen Blick

  • Pflegewohnen im Dorotheahaus und Haus Immanuel
  • Wohnbereich für Menschen mit Demenzerkrankung
  • Tagespflege
  • Kurzzeitpflege
  • Ambulanter ehrenamtlicher Hospizdienst
  • Elisabeth Hospizdienst
  • Förderkreis 
  • Betreuungsassistenten arbeiten hier für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz
  • Musik und Gesang bestimmen den Tagesablauf
  • Sterbebegleitung ist durch den auf dem Grundstück befindlichen ambulanten Hospizdienst möglich

„Willkommen Mensch“, so haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Elisabeth Diakoniewerkes Niederschönhausen ihre Arbeit überschrieben. Diese Aussage gründet sich auf den Einrichtungsspruch: „Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken.“ (Matthäus 11,28)

Die Pflege und Betreuung in unserer Einrichtung wird von fachlich kompetenten Mitarbeitenden in hoher Qualität, liebevoll und die Würde des Menschen im Alter achtend geleistet.